Schnellstart mit der UML und der Klassenbibliothek

In diesem Schnellstart wollen wir uns anhand eines Beispiels die Anwendung der PEC Klassenbibliothek anschauen. Es sind zunächst folgende Arbeitsschritte auszuführen:

  1. Projekt anlegen
  2. Pec-Bibliothek und Beispiele aus dem LibStore laden
  3. ein Klassendiagramm mit einem einfachen Beispiel öffnen
  4. Die Firmware aus dem Klassendiagramm erstellen und auf den Controller übertragen
  5. das Beispiel studieren und abändern

Für alle die noch nicht oder nicht mehr wissen wie ein SiSy-Projekt angelegt wird hier zur Wiederholung ein ScreenCast dazu ;-)

Wählen Sie hier Ihren Mikrocontrollerfamilie aus:

AVR Mikrocontrollerfamilie SAM Mikrocontrollerfamilie STM Mikrocontrollerfamilie XMC Mikrocontrollerfamilie

Klassenmodell

Für die verschiednen Mikrocontroller unterscheiden sich die Klassendiagramme nur hinsichtlich des controllerspezifischen Treiberpaketes und der konkret verwendeten Pins.

Schauen Sie sich Ihr mikrocontrollerspezifisches Klassendiagramm an:

Wir finden die Elemente der typischen Grundstruktur einer Objektorientierten Mikrocontrolleranwendung wieder. Die Klasse Controller ist die Hauptklasse (Applikationsklasse) deren Instanz ist das globale Objekt app. Dieses ist von überall in der Anwendung erreichbar. Es ist sozusagen die Root-Instanz. Die Klasse Controller verfügt über eine BlinkLED. Die Klasse BlinkLED besitz alle Eigenschaften eines PecPinInput und des konkreten Pins auf dem Zielsystem.

Realisierung

Der Quellcode unseres Blinky-Beispiels findet sich in der Operation onWork der Klasse Controller.

Controller::onWork()
  blinkLED.toggle();
  waitMs(200);

Schauen Sie sich in Ruhe das Beispiel Blinky für Ihren Mikrocontroller an. Sie können auch vorsichtig Änderungen an dem Beispiel vornehmen, zum Beispiel die Blinkfrequenz ändern.

Nächstes Thema

schnellstart.txt · Zuletzt geändert: 2015/11/12 09:46 von dokuwi13